Fachschule Physiotherapie
Fachschule für Physiotherapie

Fachschulausbildung - Studium - Weiterbildung - Umschulung



Ausbildungskosten

Als privater Bildungsträger finanziert sich das Medizinische Ausbildungszentrum Moseltal über Schulgeld. Die Ausbildung zur/zur  Physiotherapeutin/-en am Medizinischen Ausbildungszentrum ist daher schulgeldpflichtig.

Das monatliche Schulgeld beträgt über den gesamten dreijährigen Ausbildungszeitraum 328,00 Euro.

Zusätzlich entstehen folgende einmalige Kosten:
Aufnahmegebühr:  40,00 Euro
Prüfungsgebühr:    85,00 Euro
Lehrmittel:               ca. 400,00 Euro



Auf Grund der staatliche Anerkennung dieses Ausbildungsganges können unsere Schüler je nach persönlichen Voraussetzungen finanzielle Unterstützungen oder Förderungen beantragen.

 
Finanzierungsmöglichkeiten im Überblick

Die Ausbildungen des Medizinischen Ausbildungszentrums Moseltal sind staatlich anerkannt und somit nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, zum Beispiel durch ein Schüler-BAföG, förderfähig. Antragsformulare und weitere Informationen zu Ihren persönlichen Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Amt für Ausbildungsförderung.


Zudem besteht die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten.
Dazu bewerben Sie sich bei einer Klinik mit einer Physiotherapeutischen Abteilung oder in einer Praxis für Physiotherapie. Werden Sie dort eingestellt, wird das monatliche Schulgeld von dieser Stelle gezahlt.


Auf Grund von Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2009 ist es nun erstmals möglich, dass Schuldgeldzahlungen an Schulen für Gesundheitsfachberufe als Sonderausgaben nach § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG Berücksichtigung finden.
Da unsere Schule die schulrechtlichen Kriterien erfüllt, kann das monatliche Schulgeld bei der Jahressteuererklärung geltend gemacht werden.